DoBo´s befestigen

      DoBo´s befestigen

      Hallo,
      ich hoffe ich bin mit dem Thema im richtigen Teil des Forums.
      Da mein Mazda 626 GD ab Werk lediglich Platz für 10er hat (die noch dazu nach unten in den Fußraum spielen),wollte ich mir gerne das Helix HXS236 P mit zwei 16ern pro Seite in schicken Doorboards in die Türen zimmern. Der eigentliche Bau der Doorboards stellt hierbei weniger das Problem dar.
      Ich würde gerne wissen wie ich die Doorboard-Türverkleidungs-Kombination nachher so an der Tür befestige das alles ordentlich hält. Die Verkleidung wird ja normalerweise nur von ein paar Schrauben und jeder Menge Kunststoffklipse gehalten. Das reicht doch nie im Leben um für ordentlichen halt zu sorgen, oder etwa doch?!?
      Die Doorboards wollte ich aus MDF und GFK bauen und da ich die 16er in einem geschlossenen Gehäuse spielen lassen will wären die DoBo´s dementsprechend ziemlich groß und schwer.
      Wie befestige ich das ganze also am besten an der Tür (so das man keine Schrauben sieht) ?

      Greetz

      Der Fuelfighter
      Ich hoffe Abi84 lüncht mich jetzt net, aber wir haben vor kurzem Dobos für 2 16er gebaut mit ner genialen Befestigungsart (bissel schweißen, dann geht das. Einfach Gewinde in die Stahlstück schneiden, dann kann man das DoBo festziehen, wenn die LS noch nicht drin sind)
      Bilder
      • IMG_0120.jpg

        50,27 kB, 640×480, 171 mal angesehen
      • IMG_0144.jpg

        39,78 kB, 640×480, 168 mal angesehen
      • IMG_0123.jpg

        55,87 kB, 640×480, 171 mal angesehen
      "Craig, are you saying Oprah lied to us? Yessss....

      I've got to keep moving now; Oprahs' people have scopes."

      Craig Ferguson
      1: Sorry :cry: Aber die Befestigung is halt so genial, dass man das der Welt nicht vorenthalten darf...das gebietet doch die Ethik :aetsch:

      2: Berechtigte Frage...Türvolumen is im Grunde besser, weil halt viele LS nicht mit so kleinen Volumina zurechtkommen
      "Craig, are you saying Oprah lied to us? Yessss....

      I've got to keep moving now; Oprahs' people have scopes."

      Craig Ferguson
      Wie gesagt, die Chassis müssen dafür ausgelegt sein...und 8 Liter für beide macht 4 Liter pro LS. Wirklich net viel

      Gruß
      Praios der seine TTs in 2,5 Litern laufen lässt ;)
      "Craig, are you saying Oprah lied to us? Yessss....

      I've got to keep moving now; Oprahs' people have scopes."

      Craig Ferguson
      Leider finde ich nirgends Parameter oder zumindestens eine Gehäuseempfehlung (gibt es sowas für 16er?).
      Praios, Du hast da mit Sicherheit recht, das die dafür ausgelegt sein müssen. Die LS die bei mir im Polo in geschlossenen DoBo´s gespielt haben waren von Phonocar. Und das klang echt sahnemäßig.
      Wie finde ich denn nun raus ob die HXS dafür geeignet sind oder nicht.
      Bzw. welche LS würdet ihr mir denn noch so empfehlen.
      Evtl. das RS6 competition von Helix?
      Das Frontsystem möchte ich gerne vollaktiv über eine Hifonics Europa XI oder eine Helix A4 competition laufen lassen.
      Dabei lege ich eher wert auf Klang und nicht auf Krawall.
      Eine bestimmte Musikrichtung kann ich nicht angeben, alles außer HipHop.

      Greetz

      Der Fuelfighter
      Ja, Parameter, also die Thile-Small-P, gibts für jeden Lautsprecher. Nur geben fast keine Hersteller die auch für ihre 16er (oder kleiner) an, weil sichs net rentiert..gibt nur wenige Leute die das interessiert.
      Im Zweifelsfall: Trial & Error ;)
      Mit meinem LS gehts, die sind dafür ausgelegt: Morel HCW6.5 oder die aktuellen Morels (wie der Name sagt gehts mir auch net um Krawall)
      An sonsten mal den Hersteller anschreiben, die sind da immer recht flott m it solchen Auskünften
      "Craig, are you saying Oprah lied to us? Yessss....

      I've got to keep moving now; Oprahs' people have scopes."

      Craig Ferguson

    Weitere Partner von Jacatu:

    Schrubbkarre  Cheats  Team Vogt  Oldieboard  Automarkt  Auto  Versicherungvergleich online  Auto Magazin  TitanXXL