Autoversicherung haftet bei Sturmschäden

      Autoversicherung haftet bei Sturmschäden

      Von einem Sturm verursachte Schäden am Auto werden ersetzt, wenn PKW-Besitzer über eine Teil- oder Vollkaskoversicherung verfügen.

      Mit diesem Hinweis beruhigte der ACE Auto Club Europa Kraftfahrzeugbesitzer, die fürchten, dass sie auf den vom jüngsten Orkan verursachten Schäden sitzen bleiben.


      Nach den Grundsätzen der Schadensregulierung, werden laut ACE nicht nur Schäden ersetzt, die ein Sturm ab Windstärke 8 (ca. 70 km/h) direkt am Wagen verursacht. Auch für indirekte Schäden durch umherfliegende Gegenstände, wie Baumäste und Dachziegel, kommt die Versicherung auf. Der Schadenfreiheitsrabatt bleibt durch die Inanspruchnahme der Kaskoversicherung erhalten. Teilkaskoschäden werden im Zuge der Regulierung mit der vereinbarten Selbstbeteiligung verrechnet.


      Der ACE empfiehlt PKW-Besitzern Schadensprävention zu betreiben. Demzufolge sollte das Auto am besten in einer Garage sicher abgestellt werden, wenn sich Unwetter ankündigt.

      quelle
      "Immer wenn ich ein Schild mit Tempolimit 30 sehe, denke ich man muss ja nicht alles glauben, was man sieht!"

    Weitere Partner von Jacatu:

    Schrubbkarre  Cheats  Team Vogt  Oldieboard  Automarkt  Auto  Versicherungvergleich online  Auto Magazin  TitanXXL