Wegfall des Versicherungsschutzes wann?

      Wegfall des Versicherungsschutzes wann?

      Hi an alle, die mir helfen können (auch an die, die keine Ahnung haben)

      hab noch kein Auto :sneg:

      :spos: in der Zeit bastel ich mit meinem besten Kumpel an seinem :gott: C50 herum.

      Und irgendwann kam dann auch die erste Unterbodenbeleuchtung rein!

      guckt mal in meine Galerie rein! :wink:

      Und da frag ich mich: was ist wenn er jetzt nen Unfall hat und ein Sachverständiger guckt sich die Karre an. Kann der dann sagen: Ja das Auto war aufgund der Unterbod.bel. nich STVO zugelassen!

      Ist mein Kumpel dann gef**** :alert: oder was?
      Kann sich die Versicherung aufgund dieser Tatsache dann weigern irgendwas zu Zahlen?
      Alle sagten das geht nicht, einer wusste das nicht und hat´s gemacht
      Wie Badswift schon geschrieben hat, muss die Unterbodenbeleuchtung ursächlich für den Unfall gewesen sein, damit die Versicherung Zicken machen kann.

      Dies gilt grundsätzlich für alle illegal am Auto angebrachten Teile oder Teile, die noch nicht eingetragen sind. Also wenn ihr jemandem hinten drauf fahrt und uneingetragene Rückleuchten habt, interessiert das niemanden außer vielleicht die Polizei.

      Sollte es wirklich einmal sein, dass eben ein illegales oder uneingetragenes Teil einen Unfall verursacht, ist die Versicherung erstmal trotzdem in der Zahlungspflicht. Der Schaden wird normal reguliert und die Versicherung holt sich dann das Geld vom Fahrzeughalter wieder, max. aber 5000 EUR.

    Weitere Partner von Jacatu:

    Schrubbkarre  Cheats  Team Vogt  Oldieboard  Automarkt  Auto  Versicherungvergleich online  Auto Magazin  TitanXXL