Angepinnt Einstellung von parametrischem EQ, LZK und Trennfrequenzen bei aktivem 2 Wege Frontsystem und Sub

      Einstellung von parametrischem EQ, LZK und Trennfrequenzen bei aktivem 2 Wege Frontsystem und Sub

      Einstellung der Anlage:

      Zuerst stellst du mal die Trennung von HT auf die maximale Trennung (siehe Anleitung) mit 12 db Flanke .

      Dann schaltest du die Anlage aus.

      Geh zu den Endstufen und schließe alle Chinchkabel ab ausser die vom HT. Also läuft nur noch der HT. Dann nimmst du ein Lied bei dem bekanntermaßen die Bühne in der Mitte steht. Ich bevorzuge: Don´t worry, be happy, Torry Amos Live in L.A. oder Eric Clapton Unplugged.
      Dann stellt du die LZK von deinen HTs ein...am besten mal nur nach Gehör und dannach kannste ausmessen. Bei mir stimmts immer ungefähr überein, das liegt aber daran, dass die Rechnung fehlerhaft is :cool:

      Einstellungen speichern.

      Dann stellst du die Trennung für die TMTs ein: Highpass bei 80 Hz und 12 db und KEINEN Lowpass.

      Dann ab in den Kofferraum und alle Chinchkabel ausser dem von den TMTs abklemmen.

      Nicht laut aufdrehen (würde eh scheiße klingen) und wieder die Bühne einstellen mit den gleichen Liedern. Dadurch, dass du keinen Tiefpass hast, lässt sich das leicher einstellen, weil die Bühnenortung im Hochtonbereich einfach leichter is.

      Speichern.

      Das ganze nochmal mit dem Sub (da isses sehr schwer!)

      Und nun wieder alles anschließen.

      Dann kannste die LZK nochmal bissel nachregeln, sollte aber net nötig sein, wenn du vorher gewissenhaft gearbeitet hast (dauert schon ein paar Stunden).

      Nu is die LZK-Geschichte fertig!




      Also ran an die richtige Trennung:

      Erstmal den maximalen Lowpass für die TMTs wieder einstellen (siehe Anleitung) mit 12 db Flanke.

      Schnapp dir irgendwelche gut aufgenommen CDs (ich empfehle mal CATS aus der ersten Pressung). Dreh ruhig gut auf. Wenn du merkst, dass es im Ohr ziept oder weh tut, dann hast mit Sicherheit ne Resonanz. Also isses noch net perfekt.

      Nun gibts 3 Möglichkeiten: Einmal mit nem Mikro das ganze ausmessen. Oder mit der MusikCD und einfach durchprobieren oder meine Methode Augenzwinkern

      Du brauchst ne CD mit mehreren Sinustönen bei verschiedenen Frequenzen. Am besten is die CD von Focal, aber die kannst du nicht kaufen. Kannst dir auch das Programm: "Audacity" runterladen, da kann man die Töne generieren, als Wave speichern und brennen oder unter realmofexcursion.com runterladen und brennen.

      Dann lässt du die CD laufen bei gleichbleibender Lautstärke, Du suchst dir vor allen deine Trennfrequenzen raus. In dem Bereich kannst du ja noch nachregeln. Also hörst du obs da irgendwo lauter wird (nicht leiser!). Wenn dem so ist, dann zieh die Trennung auseinander; soll heißen, dass es eig. ein Frequenzloch gibt. Das gleicht dann die Resonanz aus. Kannst du entweder so machen, dass du die Trennung verschiebst oder die Flanke steiler wählst. Was halt funktioniert :smile:

      Aber vergiss nicht die maximalen Parameter!!! Ich persönlich hab die Erfahrung gemacht, dass es in meinem Auto immer Resos gibt, wenn dieTrennfrequenzen sich im Mittelhochton überlagern, im Tiefton kaum...aber das wird bei dir wahrscheinlich eh anders sein.

      Damit sind also LZK und Trennung erledigt. Nun gehts an den Equalizer. Da nimmst du dir wieder die CD mit den Sinustönen bei verschiedenen Frequenzen und hörst echt alles durch. Wenn von einer Frequenz zur anderen lauter wird, musst du nachregeln mit dem EQ, mit der Trennung oder gar mit dem Gain Regler an der Stufe (im schlimmsten Fall). Einfach pi mal Schnauze an der Frequenz einstellen und nochmal hören. Wenns noch net gut is, die Einstellung überarbeiten (Q ändern oder die Stärke ändern). Das ganze mit ALLEN Frequenzen machen. Is ne rießen Arbeit. Also ich war gut 4 Tage nonstop damit beschäftigt, bis ich halbwegs zufrieden war.


      Du kannst natürlich auch LZK und Eq erstmal weglassen und nur die Trennung einstellen, is aber nicht zu empfehlen. Du hast schließlich viel Geld in die Anlage investiert und da musst das Potential schon voll ausspielen können!

      Oder du gehst auf kirchner-elektronik.de und kaufst dir das Messmikro mit der Software...aber die hab ich noch net probiert, also keine AHnung wie gut die is. Nur eins kann ich dir definitiv sagen: Bei der Bühne geht NICHTS über dein Ohr! Keine Maschine der Welt kann die so gut einstellen wie du!

      Oder (die 2te) du stellst das nur pi mal Daumen ein, mit den maximalen Trennfrequenzen die die Hersteller angeben. Das geht sehr schnell, aber so wirds dann auch klingen.

      Also dann wünsche ich mal viel Erfolg beim Einstellen!!
      "Craig, are you saying Oprah lied to us? Yessss....

      I've got to keep moving now; Oprahs' people have scopes."

      Craig Ferguson

    Weitere Partner von Jacatu:

    Schrubbkarre  Cheats  Team Vogt  Oldieboard  Automarkt  Auto  Versicherungvergleich online  Auto Magazin  TitanXXL