Lancer 4g92

      Lancer 4g92

      hi....
      Ich bin neu hier in diesem Forum und habe da auch gleich mal ne Frage...

      Ich fahre einen Mitsubishi Lancer Kombi (CA0W 4g92 16v mit 113 ps serie)


      was kann ich tun um meinem Motor bissel in den hintern zu treten damit mal etwas mehr los geht...
      Ich will jetzt aus dem Kombi ja keine Rennmaschine zaubern aber ein bissel mehr Leistung würde mir schon gefallen.
      Was kann ich alles machen oder was würdet ihr mir Vorschlagen was ich tun koennte???
      Ich weis das es auch eine Frage des Geldes ist aber daran soll es jetzt erst mal nicht liegen... ob ich es dann auch mache ist ja eine andere Sache...


      mfg

      greeny
      Morgen ;)

      Ich würde an deiner Stelle mit einen schönen Fächerkrümmer anfangen evlt mit einer größerer Drosselklappe über eine Steuergeräte anpassung weiter machen

      Was genau verstehst du unter bissel in den hintern treten ?


      Proton 318 GTi - RIP
      Proton 418 GTi Coupe
      Mitsubishi Colt (CA4A) Allrad *aufbau*

      1,3er tuning? nein danke!
      www.GASSNER-MOTORSPORT.de
      hello...

      also meine damit blos damit der auch mal bissel flotter vom Fleck kommt als normal .
      Die originalen 113 PS reissen den Kombi nicht wirklich nach vorn...

      Wo komme ich an solche Teile für den Lancer ran???
      Weil der originale 4G92 ist ja SOHC und alle Teile dich ich bis jetzt gefunden habe sind für den 4g92 Mivec DOHC wenn ich mich jetzt mal nicht täusche...



      mfg

      Greeny

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „green-lancer“ ()

      für den SOHC haben wir ja auch bissel was im sortiment :wink:

      fächerkrümmer, größere drosselklappe, stage 1 oder 2 nockenwelle von rpw und ne leichte schwung- und riemenscheibe dürften den motor schon deutlich knackiger machen. empfehlenswert wäre auch ein s-afc (bei stage 2 auf jeden fall) und evtl könnte man auch ne organische sportkupplung von exedy verbauen (zusammen mit ner 4g93/4g92 mivec schwungscheibe).

      machbar ist also auch beim SOHC einiges - kommt eben wirklich auf den preisrahmen an in dem sich das ganze bewegen darf.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „r4pt0r“ ()

      RE: Lancer 4g92

      hi...
      also ich bekomme nächste Woche meinen 2. Motor 4g92 SOHC der wir erstmal komplett zerlegt und begutachtet... gibts was, was ich in dieser Aktion gleich mitmachen sollte??? z.b andere kopfdichtung usw.???? der kopf wird auch noch geplant ... muss ich bei der Stage 1 NW schon andere Ventile und Federn verwenden???

      mfg

      greeny
      neue kopfdichtung muss sowieso sein weinn der kopf runter kommt. wenn du ihn schon komplett zerlegst wären überall neue dichtungen recht sinnvoll.
      je nach zustand und da der kopf ohnehin bearbeitet wird könnte man auch gleich die ventilsitze nachschleifen und ventile neu einpassen lassen. kanäle weiten und polieren könnte man ebenfalls machen (dann aber auch im ansaugkrümmer, sonst bringts nix).


      für stage 1 werden noch keine stärkeren ventilfedern benötigt, erst ab stage 2. einstellbares nockenwellenrad ist natürlich für feinabstimmungen immer sinnvoll...
      metallkopfdichtung ist eigentlich bei so ner eher leichten modifikation noch nicht nötig - machen kann mans natürlich trotzdem.

      planen kann man schon einiges - 3-4/10 sind da auf jeden fall drin ohne dass man 98 oktan tanken muss. kommt dann aber auch auf die abstimmung an die man ggf z.b. über ein safc oder nen anderen A/F Computer noch macht.
      bei erhöhter kompression sollte man dann aber shcon etwas darauf achten was man tankt - der billigsprit von der noname-dorftanke ist da nicht gerade so toll.

    Weitere Partner von Jacatu:

    Schrubbkarre  Cheats  Team Vogt  Oldieboard  Automarkt  Auto  Versicherungvergleich online  Auto Magazin  TitanXXL