SUZUKI IGNIS RALLYE CUP 2005 - Vorschau

      SUZUKI IGNIS RALLYE CUP 2005 - Vorschau

      Am kommenden Wochenende treffen sich die Teilnehmer des SUZUKI IGNIS RALLYE CUP 2005 bei der AvD Rallye Helfenstein Baden-Württemberg zum vierten von acht Läufen. Erneut stehen rund 15 Suzuki-Teams, davon 13 eingeschriebene Cup-Teilnehmer, am Start. In kürzester Zeit hat sich der neue Markenpokal in die Herzen der Fans gefahren. Für die SUZUKI International Europe GmbH Grund genug, die besten Akteure mit einem besonderen Geschenk zusätzlich zu motivieren: So dürfen sowohl der nach dem kommenden Cup-Lauf Führende im Gesamtklassement, als auch der punktbeste Fahrer der "Rookie"-Wertung für Fahrer bis 23 Jahre, mit ihren 123 PS starken Suzuki Ignis Sport beim deutschen Weltmeisterschaftslauf teilnehmen. Cup-Organisator und Rallye-Crack Niki Schelle, der dort 2002 für Suzuki erstmals aufs WM-Podium fuhr: "Eine tolle Aktion, die unser Förderungskonzept unterstreicht. Die meisten Cup-Piloten haben bei der vergangenen Rallye erstmals einen Deutschen Meisterschaftslauf bestritten. Nun dürfen zwei von ihnen sogar beim WM-Heimspiel vor internationaler Kulisse antreten. Suzuki beweist damit die Ernsthaftigkeit, mit der man Talenten helfen will, den Weg bis in die internationale Spitze zu meistern."

      Beste Aussichten für das WM-Gastspiel hat Saarland-Sieger und Tabellenführer Stefan Schneppenheim, der vor wenigen Tagen seinen 19. Geburtstag feierte. Doch Vorsicht: Mit seinen 51 Zählern trennen den Schüler nur fünf Punkte von seinem ärgsten Verfolger Udo Schütt (22). Zudem haben der Schwabe Gianni di Noto (24), der rund um Geislingen Heimrecht genießt, mit 34 Zählern und der Tabellen-Vierte Jörn Limbach (34) mit 33 Punkten noch Chancen auf den WM-Start. Der Sieg beim schwäbischen Challenge-Lauf wird mit 20 Zählern belohnt.

      Spannung herrscht aber nicht nur in der Cup-Wertung. Illustre Gaststarter sind im Suzuki-Cup das Salz in der Suppe. So greift nach Sven Haaf, Markus Fahrner und dem dreimaligen Deutschen Rallyemeister Dieter Depping mit Lokalmatador und DRM-Toppilot Sandro Wallenwein erneut ein Rallye-Crack ins ungewohnte Ignis-Lenkrad. Gleich für ein doppeltes Rallye-Debüt sorgt der Auftritt von Carsten Spengemann. Der bekannte TV-Entertainer düst im Rahmen des SUZUKI IGNIS RALLYE CUP 2005 erstmals mit einem nach dem seriennahen Gruppe-N-Reglement aufgebauten Suzuki Swift über die Rallye-Pisten. "Ich freue mich riesig drauf", so der Hobbypilot. "Zwar habe ich schon Rennerfahrung auf dem Nürburgring, aber Rallyefahren ist eine andere Welt und noch anspruchsvoller. Deshalb bin ich gespannt, wie ich mit den ständig veränderten Bedingungen klar komme. Gut, dass ich dafür einen erfahrenen Co-Pilot neben mir weiß."

      Im SUZUKI IGNIS RALLYE CUP 2005 treffen schnelle Nachwuchstalente und erfahrene Piloten ebenso aufeinander wie ambitionierte Damenteams und echte Breitensportler. Unter dem internationalen Motto "Road to WRC" erhalten talentierte Nachwuchsfahrer zudem die Chance auf eine Förderung. "Mit der Unterstützung von Suzuki kann ein Auserwählter sogar den Weg bis in die Rallye-Weltmeisterschaft schaffen", sieht Guido Hannich, Leiter Marketing und Kommunikation Automobile der SUZUKI International Europe GmbH, eine echte Perspektive für das schnellste Toptalent in diesem neuen Markenpokal.

      Cup-Stand (nach 3 von 8 Läufen):


      1. Schneppenheim (51 Punkte),
      2. Schütt (46 Punkte),
      3. Di Noto (34 Punkte),
      4. Limbach (33 Punkte),
      5. Milde (19 Punkte),
      6. Wohlfahrt und Wakan (je 12 Punkte),
      8. Thurnherr (9 Punkte),
      9. Schmidt (8 Punkte),
      10. Pfeffer (7 Punkte),
      11. Bezlapowicz (6 Punkte).
      Rookie-Wertung:

      1. Schneppenheim (15 Punkte),
      2. Schütt (13 Punkte),
      3. Wakan (6 Punkte),
      4. Thurnherr (1 Punkt).
      Daten und Fakten zum vierten von acht Cup-Läufen

      Rallyezentrum: Alter Städtischer Sportplatz, 73301 Geislingen (Baden-Württemberg)
      Streckenlänge: Gesamt 198,5 km mit 10 Wertungsprüfungen über 115,97 km
      Zeiten: Start 07.47 Uhr, Ziel 17.56 Uhr (erstes Fahrzeug)
      Siegerehrung: Ab 21.30 Uhr im Festzelt am Alten Städtischen Sportplatz
      Voraussichtliche Starterliste 4. Lauf SUZUKI IGNIS RALLYE CUP 2005

      1. Fahrer (Alter) 2. Fahrer Fahrzeug
      * Carsten SPENGEMANN (32) Gerhard WEISS Suzuki Swift
      * Jochen ÜBLER (36) Rainer ENGLER Suzuki Ignis Sport
      * Sandro WALLENWEIN (31) Thomas WINDISCH Suzuki Ignis Sport
      (R) Stefan SCHNEPPENHEIM (19) Hajo GRIMBERG Suzuki Ignis Sport
      (R) Iris THURNHERR (21) Kai STELLER Suzuki Ignis Sport
      (R) Udo SCHÜTT (22) Frank CHRISTIAN Suzuki Ignis Sport
      (R) Christoph WAKAN (22) David KOESMARTONO Suzuki Ignis Sport
      Christian WOHLFART (25) Katrin BECKER Suzuki Ignis Sport
      Gianni DI NOTO (24) Sebastian GLATZEL Suzuki Ignis Sport
      Adam BEZLAPOWICZ (25) tba Suzuki Ignis Sport
      Ken MILDE (26) Maik MARON Suzuki Ignis Sport
      Jörn LIMBACH (34) Jenny SEEBACH Suzuki Ignis Sport
      Heidi NADLER (43) Dominique OBERDIECK Suzuki Ignis Sport
      Ralf PFEFFER (43) Patricia PFEFFER Suzuki Ignis Sport


      * Gaststarter (3), (R) Rookie-Wertung (4)


      Partner des SUZUKI IGNIS RALLYE CUP 2005: Kettler, Santander Consumer CC Bank, Hankook, Sebring Sportauspuff, KW Suspensions, Sandtler, reccerrent Rallyeservice
      "Immer wenn ich ein Schild mit Tempolimit 30 sehe, denke ich man muss ja nicht alles glauben, was man sieht!"

    Weitere Partner von Jacatu:

    Schrubbkarre  Cheats  Team Vogt  Oldieboard  Automarkt  Auto  Versicherungvergleich online  Auto Magazin  TitanXXL