Filmindustrie mischt mit: Gefälschte Pakete via BitTorrent und mehr

      Filmindustrie mischt mit: Gefälschte Pakete via BitTorrent und mehr

      Eigentlich ist dies nichts Neues, denn immer wieder hatte die Musikindustrie im Kampf gegen Napster und Co. mit diversen Mitteln versucht, dem illegalen Austausch geschützter Musik Herr zu werden. Nun greift wohl auch die Filmindustrie zu technischen Mitteln.



      Neben gefälschten Torrent-Dateien, die angeblich von der Filmindustrie ins Netz gestellt werden, greifen sie nun auch in den Transfer von intakten Daten ein. So werden angeblich kaputte Pakete mit präparierten BitTorrent-Clients in bestehende Übertragungen eingefügt. Damit wird versucht, den Transfer zwischen den Peers zu beeinträchtigen.

      Die gefälschten Pakete kommen laut einer BitTorrent-Seite unter anderem von MediaSentry/Safenet und den Internet-Providern ThePlanet.com Internet Services, Abovenet Communications, Peak Web Hostings und Perfomance Systems International. Probleme gab es angeblich beim Tausch der US-TV-Serie "Six Feet Under".

      Im Kampf gegen Napster hatte die Musikindustrie bereits mit gefälschten Musikdateien versucht, die Tauschbörsennutzer zu zermürben. Wir sind jedenfalls gespannt, wie sich der Kampf weiter entwickelt.
      © giga
      Mit freundlichen Grüßen der El Chefmechaniker der Saar-Mitsus


      93er Mitsubishi Lancer C66 GLXI 16V
      91er Mitsubishi Colt C50 GLXI 12V (zur Zeit Stillgelegt)

    Weitere Partner von Jacatu:

    Schrubbkarre  Cheats  Team Vogt  Oldieboard  Automarkt  Auto  Versicherungvergleich online  Auto Magazin  TitanXXL