japan cars wieso eigentlich

      ja bei mir/uns auch schon so seit den 80er Jahren mein Dad war damals von audi auf Mitsubishi aufmerksam geworden,aber auch nur durch meinen opa der wiederum kannte meinen heutigen mitsudealer über den Schäferhundeclub, ja dann kam der erste Mitsu dann der 2te und soweiter unsere halbe familie fährt Mitsubishi von colt bis Galant Carisma bis Eclipse schon alles mitererlebt!! :smile:

      mein erstes Auto naja rede lieber nich drüber war ein Peugeot 306.. nicht der rede wert ja und seit gut 3 Jahren fahre ich nun meinen kleinejn grünen colt der anfangs gaanz normal aussah und ich habe da jetzt viel liebe Geld und arbeit reingesteckt!! ´ :smile:

      und mich hat einfach das Japanvirus infiziert und ich glaube kaum das ich das jemals wieder loswerde (was auch gut ist) :spos:
      Japan-Car-Fan bin ich seit 1986, da kauften meine Elten den ersten Subaru. Das war ein neuer kantiger 1800 Sedan mit 90PS, der den heiß geliebten Ascona B 1,9 verdrängte. 1989 folgte ein neuer Legacy 2.2GX, den ich 1996 wie hier schon beschrieben leider geschrottet habe. Darauf folgte ein weiterer (gebrauchter) 93er Legacy 2,2 GX, ebenfalls aus der ersten Serie jedoch mit Facelift und müder 4-Gang-Automatik. Dafür fährt der bis jetzt gänzlich ohne Probleme.

      Meine eigene Jap-Car-Karriere begann dann 1997 mit einem 89er Cuore L80 mit gerade mal 27.500km, den mein Dad für mich ausgesucht hatte (ich war finanziell etwas knapp bei Kasse). Ich war anfangs gar nicht begeistert, dass ich meinen Kupels diese Obstkiste präsentieren mußte. Aber das hat sich schnell geändert, als ich die ersten 75PS Golf an der Ampel geplättet habe -- das wurde dann auch schnell mein Lieblingsgegner! (Ich persönlich halte den Golf für den Inbegriff der Langeweile).
      2001 habe ich den L201 gekauft, den ich aufgrund der grandiosen Zuverlässigkeit des L80 ausgesucht habe. Der L80 diente meinem Dad bis 2003 als Spaßmobil auf dem Weg in die Arbeit, dann wurde er einem Kupel verkauft und 2004 in die Presse geschickt. :cry:
      Der L201 wurde im August 2003 durch den L251 ersetzt -- geil.
      Der L201 war zwar auch zuverläsig, hatte aber auch seine Macken (Mikroschalter-Ruckeln) und weckte auch nie die Emotionen die der L80 weckte.

      Hmm, aber nun zum Thema zurück:
      Subaru bin ich eben mit geimpft, sind halt echt geil, aber nur wenige wissen das.
      Daihatsu: hammermäßig zuverlässig und leistungsmäßig immer unterschätzt.
      Und das wichtigste: Beide Marken sind sehr individuell, Subaru durch seine Antriebstechnik und das Motorkonzept. (Geiles Boxer-Brabbeln des 89er 2,2L Legacy mit Sportauspuff)
      Daihatsu einfach nur durch seine Seltenheit. Auch wenn der Spruch etwas doof ist, so trifft er für mich auf jeden Fall zu: "Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom" Ich bin alles andere als gewöhnlich und das zeige ich auch gerne mit meinem Auto...
      Mein neuer ist nen halben Liter sparsamer...

    Weitere Partner von Jacatu:

    Schrubbkarre  Cheats  Team Vogt  Oldieboard  Automarkt  Auto  Versicherungvergleich online  Auto Magazin  TitanXXL