LAN oder W-LAN

      LAN oder W-LAN

      Habe vor mir in nächster zeit einen router zu zulegen.
      Allerdings gibt es ein kleines problem. Der internetanschluß und einer der rechner ist in der ersten etage im haus, alle weiteren rechner eine etage höher :roll:
      Da stellt sich mir natürlich die frage ob ich das ganze wirklich mit kabeln "basteln" will.
      Ich habe jetzt ein kleines netzwerk mit 2 rechnern die ich über ein kabel verbunden habe. das ging noch gerade so zu machen, weil die räume relativ übereinander liegen. trotzdem verläuft das kabel durchs treppenhaus, was ich so schon nicht so toll finde.
      Bei den weiteren rechnern würde es mit dem kabel schon problematisch vom verlegen her. Eventuell ginge es entlang der heizungsrohre.
      Vertragen die kabel die wärme?

      Hatte mir wegen der problematik eben überlegt ob ich gleich w-lan nehme.
      Nur das liest und sieht man ja immer wieder viel über die sicherheit. ist ja anscheinend relativ leicht sich da einzuklinken.
      Wie hoch ist der aufwand w-lan sicher gegen "eindringlinge" zu machen?
      Was brauche ich da für zubehör (empfänger am pc, usw)?
      Wie würde sich das ganze preislich von normalen lan (die kabel sind ja auch nciht ganz billig in der länge) unterscheiden?
      Gibt es für W-LAN bestimmte anforderungen was den rechner angeht? (windows, prozessor,usw)

      Bei LAN wären es auf jeden fall 3 rechner die am router hängen.
      Bei W-LAN eventuell 4.

      Danke für eure Antworten.
      mfg
      Michael
      ===============================================================

      Also total sicher bekommst du nichts von beiden.

      Bzgl. LAN und Heizungrohre kann ich dir nichts zu sagen, ob die Kabel das vertragen.

      W-LAN absichern (jeder Informatiker der Winter 2004 seine Prüfung gemacht hat, wird das beantworten können :smile: :wink:) ist eigentlich nicht so schwer.

      1. Das Routerpasswort das Standardmäßig vergeben ist ändern.
      2. WEP oder WPA Verschlüsselung aktivieren (wenn der Router es unterstützt am besten WPA) mit 128 bit Verschlüsselung
      3. MAC - Filter einrichten
      4. SSID abschalten (dann muss der ders knacken will schon wissen wie den WLAN heißt)

      Je nach Router gibt es auch die Möglichkeit das WLAN Zeitgesteuert abzuschalten. Z.B.:
      Du arbeitest von morgen 8 Uhr bis abends 17 Uhr. In der Zeit werden die Rechner auch nicht genutzt.
      Bei manchen Router gibt es dann die Möglichkeit zu sagen das das WLAN in der Zeit nicht aktiv ist. D.h. in der Zeit kann auch keiner versuchen ins WLAN rein zu kommen, da es garnicht aktiv ist.

      Allgemein gilt, möglichst sichere Passwörter, WEP / WPA Schlüssel und SSID verwenden.

      Was mir allerdings mehr Sorgen macht ist, wenn ich dich richtig verstanden hab, soll das ganze über 2 Etagen gehen.
      Was sind dass denn für Decken ?? Wenn es Stahlbeton ist, hast du schonmal die A*****karte gezogen.
      Gruß
      Micha

      der-wadriller.de
      ----------------
      Erstmal danke für die antwort.
      Habe zwar nicht viel davon verstanden :?: , aber egal :wink:.

      Das zeitgesteuerte würde bei mir wegfallen. zumindest ein rechner läuft 24/7 durch. :smile:

      Was die decken angeht....hm...keine ahnung. das hasu is aber über 100 jahre alt. hat man zu der zeit schon stahlbeton verbaut? ich glaube ja eher nicht. aber genau sagen kann ichs nicht.
      Naja....die verbindung bräuchte ich aber dann von etage 1 zu etage 2. meinste da könnte es probleme geben?
      "luftlinie" wäre die entfernung ja nur nen paar meter.
      mfg
      Michael
      ===============================================================

      Kann man so pauschal nicht sagen, ob das geht.

      Da würd ich dir einfach mal nen Tip geben :wink:

      Man gehe in einen großen Elektrodiscounter.
      Dort kauft man sich einen billigen W-LAN Router.
      Diesen schließt man zu Hause an.
      Probiert dann aus, obs durch die Decke geht.
      Wenn man fertig ist mit testen, verpackt man den Router wieder, und bringt ihn zurück (hast ja schließlich 14 Tage Rückgaberecht :wink: )

      Zu meinem ersten Beitrag.

      1. Damit ist gemeint, das du das Passwort welches vom Hersteller vergeben wird, um den Router zu konfigurieren direkt ändern solltest.

      2. Das ist die Methode, wie die Daten im W-LAN verschlüsselt werden. (die Begriffe solltest du auch so wie in meinem ersten Post bei der Konfiguration des Routers finden)

      3. MAC - Adresse ist eine eindeutige Adresse, welche jede Netzwerkkarte / WLAN Karte hat. Mit dem MAC - Filter kannst du festlegen, das nur die Karten die in deinem Rechner sind, auf das W-LAN zugreifen können.

      4. SSID bezeichnet den "Namen" eines WLAN's. Normalerweise posaunt jeder Router groß heraus "HALLO HIER IST EIN WLAN NAMES .....".
      Windows XP zeigt dir dann z.B. direkt an, dass ein neues WLAN gefunden wurde. Wenn du die SSID Posaunerie aber abschaltest, muss ein Angreifen schon wissen, das da ein WLAN ist, und muss dann noch den Namen kennen.
      Gruß
      Micha

      der-wadriller.de
      ----------------
      Original von Chavez*MKS*
      Original von wadriller

      2. WEP oder WPA Verschlüsselung aktivieren (wenn der Router es unterstützt am besten WPA) mit 128 bit Verschlüsselung


      gabs da nicht letztens irgendwas wo das einer ganz simpel geknackt hat die 128 bit? oder verwechsel ich wiederwas???


      Ja die WEP Verschlüsselung kannst du knacken, da der Schlüssel immer der selbe ist (außer du änderst ihn). Einfach den Traffic mitschneiden und knacken. Deshalb am besten WPA nehmen dabei ändert sich der Schlüssel automatisch nach einer gewissen Zeit (oft einstellbar).

      Der Punkt ist aber, daß das knacken der WEP Verbindung aber schon mehr Arbeit erfordert als die meisten bereit sind zu investieren. Wer nur ein offenes Netz sucht, kommt schneller zum Ziel ein ungesichertes zu suchen.
      Unwissenheit ist rational, wenn der individuelle Aufwand zur Erlangung der notwendigen Informationen den erwarteten Nutzen übersteigt.
      Original von Chavez*MKS*
      da haste allerdings recht! naja ich hab lieber mein altes lan mit kabeln und dosen als son wlan... Für den Kreis LM gibts ne Liste mit offenen Wlans von Privatleuten die in div. Berufsschule kreist.... ist ne lange liste....


      Soweit ich weiß gibt es im Netz sogar Seiten die Deutschlandweit "Buch führen" über offene WLANs. Teilweise sind da sogar verschlüsselte WLAN mit entsprechendem (geknackten) Passwort vorhanden.
      Also besser öfter mal den Schlüssel wechseln...
      Unwissenheit ist rational, wenn der individuelle Aufwand zur Erlangung der notwendigen Informationen den erwarteten Nutzen übersteigt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ball“ ()

    Weitere Partner von Jacatu:

    Schrubbkarre  Cheats  Team Vogt  Oldieboard  Automarkt  Auto  Versicherungvergleich online  Auto Magazin  TitanXXL