Mein EA macht Stress.... dringend!

      Mein EA macht Stress.... dringend!

      Hi Leute

      (Ja ich hab die Suche benutzt)

      Ich hab ein kleines bis mittelschweres Problem. Bei meinem EA Bj.93 50kW ist seit ein paar Wochen die Leerlaufdrehzahl in die Höhe geschossen. Seitdem fahr ich (sowohl warm als auch kalt) mit etwa 1300 bis 1500 Touren im Leerlauf rum. Als Tempomat ist das super, aber ich bin übermorgen beim TÜV und muss ASU mitmachen lassen. Da ist die Leerlaufdrehzahl nicht gerade förderlich.

      Ich hab nachdem ich hier gesucht habe alles versucht was hier an möglichen Lösungen zu finden war.

      Also: Luftfilter ist gewechselt (war eh n neuer fällig). Dabei ist mir aufgefallen dass Öl im Luftfilterkasten war. Hab natürlich auch gleich die eine Messsonde die im Kasten noch drinsitzt gereinigt. Ergebnis: 2 Minuten Leerlauf auf 1100. Danach gings wieder hoch. Also mal versucht diverse Kabel zu testen ob irgendwo vielleicht was drin ist. Kabel von dieser Messsonde runter: Kein Effekt. Das nächste Kabel war dann die Steuerung der Einspritzung woraufhin ich aufgehört hab einfach irgendwelche Kabel abzuziehn.

      Dann hab ich versucht die Leerlaufdrehzahl über die Regelungsschraube runterzudrehn. Erstmal musste ich das Ding finden... mit wenig Erfolg. Also wenn es die Schraube ist die die "Gaszugarretierung" festhält, bzw. an deren anderen Ende die entsprechende Gaszufuhrklappe (Weiss nich wie das richtig heisst) hängt, dann hatte das keinen Erfolg. Weiter runter gehts nicht.

      Wie gesagt Donnerstag steht ASU an, und ich weiss nicht weiter....

      Helft mir !!!!

      mfg
      Wildcat
      “Now, I am become Death, the destroyer of worlds."
      Oppenheimer, 16.7.1945 - 5:29:45
      Normalerweise befindet sich an der Drosselklappe ne Stellschraube, allerdings kann das nich die Ursache sein. Die verstellt sich nich so sehr das es solche Ausmaße annimmt. Evtl hat dein Swift einen Kaltlaufregler verbaut, er defekt is oder die Kaltlaufreglung läuft übers Steuergerät, dann is vll nur ein Sensor defekt, der das Steuertier über die Betriebstemperatur informiert. Wird der Motor denn richtig warm? Ansonsten kann man auch mal beim Thermostat schauen.
      MfG Matze

      "Wir trinken Bier nur an Tagen die mit 'g' enden. Und Mittwochs"
      1300 ist das nicht normal für'n Swift??

      Auch wenn's in den Ohren der Schrauberprofis blöd klingt,
      bei mir hat's meist geholfen, wenn ich den Ventildeckel
      durchgepustet habe... d.h. Deckel runder, Druckliftpistole
      rein, Öl-Schmodder raus, Deck druff und besser...

      Stört sich der TÜV dran, wenn der so hoch dreht... was
      ist "normal" ?? 800 oder so??
      Also ne Lösung fällt mir da auch nicht ein.

      Aber zu deiner Frage HaveANilsDay:

      Was der TÜV macht weiß ich nicht ;) Ich weiß nur was wir machen.
      Und das ist das AU Gerät bedienen. Für das Gerät werden die 1300 Touren auf jeden Fall zu hoch sein (wenn es richtig eingestellt ist).

      Jetzt kommt es auf das Gerät und den Prüfer an. Je nach Gerät kann der Prüfer die Solldaten der Messung ändern. D.h. Leerlaufdrehzahl Sollwert zwischen 1100 und 1500 Touren. Dann wird das von der Seite her schonmal klappen. Allerdings muss sowohl der Prüfer als auch das Gerät mitspielen.
      Gruß
      Micha

      der-wadriller.de
      ----------------
      Original von HaveANilsDay
      1300 ist das nicht normal für'n Swift??

      1300U is für kein Auto normal, auch nich für den Swift. Spätestens wenn der Motor auf Betriebstemperatur is, sollte sich die Drehzahl bei 700-800U einpendeln, ansonsten liegt n Defekt vor.
      MfG Matze

      "Wir trinken Bier nur an Tagen die mit 'g' enden. Und Mittwochs"

    Weitere Partner von Jacatu:

    Schrubbkarre  Cheats  Team Vogt  Oldieboard  Automarkt  Auto  Versicherungvergleich online  Auto Magazin  TitanXXL